> Freiwillige Feuerwehr Stadt Egeln > Aktuelles > Archiv 2016

[ <<< zurück zu „Aktuelles“     [ Startseite

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Weihnachtsfeier der Egelner Kinderfeuerwehr:

Große Überraschung für die "kleinen Löschmeister"

(12/2016) Bei der Weihnachtsfeier der Egelner Kinderfeuerwehr am 10. Dezember 2016 gab es für die "kleinen Löschmeister" eine große Überraschung. Die Kinder und ihre Eltern hatten sich ab 10 Uhr in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Egeln versammelt. Die Feier wurde durch die Leiterin der Kinderfeuerwehr Jenny Kasten eröffnet. Dann gab es Kakao, Kaffee und Süßes zu knabbern. Es wurde fleißig an Weihnachtskarten gebastelt und Bilder gemalt, die zu Weihnachten verschenkt werden sollen. 

Plötzlich kam Besuch vom Vorstand des Fördervereins der Feuerwehr Egeln. Ingolf Schmidt, Ute Schulze und Andreas Nitschwetz hatten einen großen Sack dabei, in dem ein Geschenk auf seine Übergabe wartete. Die Kinder bekamen vom Vereinsvorsitzenden einige Fragen gestellt: "Wie gefällt es euch in der Kinderfeuerwehr? Macht Jenny ihre Aufgabe als Leiterin gut?" Begeistert stürmten die Kinder auf ihre "Chefin" zu. Danach durfte Jenny Kasten das Geschenk endlich auspacken. Ein großes Schwungtuch kam zum Vorschein, welches bei allen große Freude hervorrief. Begeistert nahmen die Kinder das Tuch an sich und probierten es in der Fahrzeughalle der Feuerwache gleich aus. 

Die Kinderfeuerwehr ist der Volksbank Börde-Bernburg als Sponsor und dem Verein zur Förderung des Brandschutzes in der Stadt Egeln e.V. sehr dankbar für dieses tolle Weihnachtsgeschenk. Eine wirklich gelungene Überraschung!       

Andreas Nitschwetz, Ute Schulze und Ingolf Schmidt vom Förderverein der Feuerwehr Egeln übergeben das Schwungtuch an die Leiterin der Kinderfeuerwehr Jenny Kasten. Die Kinder probierten das Geschenk gleich aus. 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Grundlehrgang erfolgreich beendet: Neue Feuerwehrleute für die Wehren der Egelner Mulde

(11/2016) Acht neue Einsatzkräfte stehen nun für die Feuerwehren der Egelner Mulde bereit. Jeweils ein Teilnehmer aus Egeln, Unseburg, Wolmirsleben und fünf aus Westeregeln absolvierten die Ausbildung zum Truppmann Teil 1. Nach insgesamt 70 Stunden Ausbildung konnten sie nach erfolgreich bestandenen Prüfungen ihre Zertifikate aus den Händen des Verbandsgemeindebürgermeisters Michael Stöhr entgegennehmen. Die Ausbildung fand bei den Feuerwehren Egeln, Westeregeln und Unseburg statt. 

Der Zeitungsartikel über den Abschluss des Grundlehrgangs aus dem "Salzlandkurier" der "Volksstimme" von Redakteur René Kiel kann hier nachgelesen werden ... (Foto: René Kiel)

 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Feuerwehren Egeln und Etgersleben üben gemeinsam Atemschutzeinsatz

(11/2016) Die Feuerwehren Egeln und Etgersleben haben gemeinsam den Einsatz unter Atemschutz bei der Brandbekämpfung in einem großen und unübersichtlichen Gebäude. Als Übungsobjekt diente die alte Malzfabrik in Etgersleben. Bei der Übung kam auch ein neues, von den Etgerslebener Kameraden entwickeltes Konzept zur Atemschutzüberwachung zum Einsatz.

Der Zeitungsartikel über die Übung aus dem "Salzlandkurier" der "Volksstimme" von Redakteur René Kiel kann hier nachgelesen werden ... (Foto: René Kiel)

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vereins zur Förderung des Brandschutzes in der Stadt Egeln e.V.:

Förderverein der Feuerwehr Egeln feierte 15-jähriges Jubiläum

(10/2016) Der "Verein zur Förderung des Brandschutzes in der Stadt Egeln e.V." - Förderverein der Feuerwehr Egeln hat am Samstag den 29. Oktober 2016 sein 15-jähriges Jubiläum gefeiert. Nach einer offiziellen Mitgliederversammlung wurde im Rahmen einer Feierstunde auf die Vereinsgeschichte zurückgeblickt.

Der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Ingolf Schmidt, ließ in seiner Rede die vergangenen Jahre des Fördervereins Revue passieren. Viele große und kleine Projekte konnten mit Mitteln des Fördervereins realisiert werden. Dazu gehörten unter anderem der Betrieb eines Dienst-PKW für die Feuerwehr sowie die Aufarbeitung und Unterhaltung eines Mannschaftstransportfahrzeuges. Gekauft bzw. mit finanziert wurden z.B. ein Beamer, ein Mannschaftszelt, ein Koffer für die Brandschutzerziehung, der Gedenkstein auf dem Egelner Friedhof und viele andere Dinge. Unterstützt wurden auf vielfältige Weise die Jugend- und der Kinderfeuerwehr sowie die aktive Einsatzabteilung. Für Zeltlager, Ausflüge und Ausbildungsdienste der Nachwuchsabteilungen der Egelner Feuerwehr konnten über den Förderverein immer wieder Gelder bereit gestellt werden. Insgesamt fast 40.000 Euro flossen über den Verein in den vergangenen 15 Jahren in die Unterstützung der Feuerwehr Egeln.    

Großen Dank sprach Ingolf Schmidt den Mitgliedern und Sponsoren des Fördervereins aus, die für die Arbeit der Feuerwehr Egeln große Unterstützung leisten. Ebenso dankte Schmidt den Mitglieder des Fördervereins und der Feuerwehr, die immer wieder Sponsoren ansprechen und die Kontakte pflegen.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung des Brandschutzes in der Stadt Egeln e.V. wurden am Abend dann weitere Beschlüsse zur Unterstützung der Feuerwehrarbeit gefasst: Die Kinderfeuerwehr erhält zehn Sitzerhöhungen für den Transport der Kinder in den Feuerwehrfahrzeugen. Der Förderverein legt sich eine Software zur Verwaltung zu. Und für die Feuerwache wurde beschlossen, ein neues Schild für die Außenfassade zu beschaffen. 

Verbandsgemeindebürgermeister Michael Stöhr und der Egelner Bürgermeister Reinhard Luckner sprachen dem Förderverein und seinen Mitgliedern für die geleistete Unterstützung ihren Dank aus. Gerade in Zeiten knapper kommunaler Kassen ist das Engagement sehr hoch anzurechnen, kommt es doch schließlich der Arbeit der Feuerwehr Egeln und damit allen Bürgerinnen und Bürgern zu Gute. Beide Bürgermeister ließen es sich nicht nehmen, einen Anteil der Kosten für die Verpflegung zur Jubiläumsfeier zu übernehmen. Jürgen Wedekind von der Umland Wohnungsbaugesellschaft leistete ebenfalls einen größeren Beitrag. Weitere Unterstützung kamen vom "Restaurant am Markt" sowie der Verbandsgemeinde Egelner Mulde. 

Es folgten Ehrungen von Vereinsmitgliedern und der gemütliche Teil der Jubiläumsfeier. Für die passende Stimmung und Musik sorgten Marion Nitschwetz und Matthias Denzin. Sabine Wettin und René Zeckert kümmerten sich um das leibliche Wohl der Gäste. Allen, die zum Gelingen der Jubiläumsfeier beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön!    

(Fotos: Feuerwehr Egeln)

Die Mitglieder des Vereins zur Förderung des Brandschutzes in der Stadt Egeln e.V. sind zur Mitgliederversammlung und Jubiläumsfeier zusammengekommen. 

Der 1. Vereinsvorsitzende Ingolf Schmidt überreichte Ute Schulze und Christian Heinz ein Präsent für ihre Verdienste um den Förderverein der Feuerwehr Egeln. 

Sabine Wettin, die sich mit um die Ausgestaltung der Jubiläumsfeier kümmerte, erhielt einen Blumenstrauß als Dankeschön. Ingolf Schmidt führte durch die Mitgliederversammlung und hielt in seiner Rede Rückschau auf die 15 Jahre des Bestehens des "Vereins zur Förderung des Brandschutzes in der Stadt Egeln e.V.".     

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Egelner Kinderfeuerwehr und Jugendfeuerwehr:

Gemeinsamer Dienst machte allen Spaß

(10/2016) Die Egelner Kinderfeuerwehr haben am Samstag dem 29. Oktober 2016 einen gemeinsamen Ausbildungsdienst durchgeführt. Zwei Stunden lang wurde von 10 - 12 Uhr in gemischten Gruppen an sechs verschiedenen Stationen trainiert: Knotenkunde, Erste Hilfe, Kennenlernen der Wärmebildkamera, Geschicklichkeitsübungen und Gerätekunde standen auf dem Programm. An einer weiteren Station galt es, mit verbundenen Augen einen Teddy in einem Raum zu suchen und zu finden. Somit wurde schon mit den jüngsten Feuerwehrmitgliedern das richtige Verhalten im Brandfall und die Orientierung bei starker Verrauchung geübt. Bei der Station "Erste Hilfe" lernten die Kinder die ersten wichtigen Maßnahmen bei Notfällen kennen  Betreut wurde der gemeinsame Ausbildungsdienst von Jenny Kasten, Leiterin der Kinderfeuerwehr und ihren Helfern und Betreuern Rita und Steve Kühne, René Zeckert, Dieter Nitschwetz, Michael Theile, Steffen Malucha sowie Jacqueline Pörner. Der Ausbildungsdienst machte allen großen Spaß!

Hier gibt es ein paar Eindrücke (Fotos: Feuerwehr Egeln):

Kinderfeuerwehr und Jugendfeuerwehr übten gemeinsam.  

Erste Hilfe-Maßnahmen zu lernen und Geschicklichkeitsübungen mit dem hydraulischen Spreizer machten allen Spaß. Der Spreizer hing wegen des hohen Gewichtes an einer Endlosschlinge. So war gefahrloses Üben für die Jüngsten problemlos möglich.  

Auch das richtige Knotenbinden wurde geübt.

Die Wärmebildkamera bot interessante Einblicke. Auch für das leibliche wohl war gesorgt.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Gemeinsame Ausbildungstage:

Feuerwehren Egeln und Unseburg üben zusammen Rettung von Menschen nach Verkehrsunfällen

(10/2016) Die Feuerwehren Egeln und Unseburg verfügen innerhalb der Verbandsgemeinde über die technische Ausstattung zur Rettung von Menschen nach Verkehrsunfällen. Gemeinsam übten sie nun mit ihrer Technik und führten dafür zwei Ausbildungstage durch.

Wenn ein schwerer Unfall innerhalb der Verbandgemeinde Egelner Mulde geschieht, so werden oftmals mehrere Feuerwehren zum Einsatz alarmiert. Sowohl die Feuerwehr Egeln als auch die Feuerwehr Unseburg verfügen über hydraulische Rettungsgeräte, mit denen eingeklemmte Personen aus Fahrzeugwracks befreit werden können. Somit ist es sehr wichtig, die Zusammenarbeit zu trainieren und die technischen Ausstattungen beider Wehren genau zu kennen. Am 21. und 22. Oktober trafen sich Kameradinnen und Kameraden beider Wehren, um gemeinsam verschiedene Rettungstechniken zu üben und einander noch besser kennenzulernen.

Am Freitag dem 21. Oktober 2016 wurde ein erster gemeinsamer Dienstabend in Egeln durchgeführt. An drei verschiedenen Stationen erfuhren die Kameradinnen und Kameraden beider Feuerwehren in drei gemischten Gruppen alles über die Technik der jeweils anderen Wehr. Nach jeweils einer halben Stunde wurden die Stationen gewechselt. So hatten alle die Möglichkeit, einen ersten Eindruck zu gewinnen. 

Nach dieser theoretischen Einführung am Freitag folgte dann am Samstag dem 22. Oktober 2016 der praktische Teil auf dem Übungsgelände der Feuerwehr Egeln an der Wache in der Worthstraße. Nach einer kurzen Einweisung wurden verschiedene Übungen durchgeführt. Dafür standen zwei alte PKW bereit. Die Rettungstechniken wurden gemeinsam besprochen und angewandt. Es galt, die Fahrzeuge, die in verschiedenen Lagen für die Übungen präpariert waren, so behutsam wie möglich mit Schere und Spreizer zu öffnen und den Rettungszylindern zu weiten, um die "Patienten" im Inneren nicht zu gefährden oder zusätzlich zu verletzen. Alle hydraulischen Rettungsgeräte beider Feuerwehren kamen dafür zum Einsatz. Zudem wurde mit dem Abstützsystem der Egelner Wehr trainiert, mit dem auf der Seite oder auf dem Dach liegende Fahrzeuge stabilisiert werden können, um Erschütterungen bei einer Rettungsaktion zu vermeiden. 

Da parallel in der Feuerwache der Egelner Wehr ein Grundlehrgang lief, konnten sich die Anwärter die Übungen anschauen und gleich etwas für ihre zukünftige Tätigkeit bei der Feuerwehr lernen.

Die Übungen zogen sich bis in die Mittagzeit hin. Und weil so viel Training hungrig macht, wurde noch gemeinsam zu Mittag gegessen. Die Verpflegung für alle hatten die Unseburger Feuerwehrleute mitgebracht. Sabine und Andreas Wettin von der Egelner Wehr kümmerten sich als Küchenteam um die Anrichtung des Mittagessens.  

Der gemeinsame Ausbildungstag war ein voller Erfolg. Die Zusammenarbeit war durchweg kameradschaftlich und professionell. Dank gilt Herrn Stefan Hummel, Inhaber der Firma Rößler, für die Bereitstellung der alten PKW zum Üben und dem Egelner Kameraden Carsten Beinemann, der sich darum kümmerte, dass die PKW zur Verfügung stehen. Als Ausbilder von Egelner Feuerwehr tätig waren Torsten Engelhardt, René Zeckert, Andreas Nitschwetz und Michael Witte.

Bilder vom Ausbildungstag gibt es hier (Fotos: Feuerwehr Egeln):

Gruppenfoto: Die Feuerwehren Egeln und Unseburg hielten ihre ersten gemeinsamen Ausbildungstage zum Thema "Rettung von Menschen nach Verkehrsunfällen" ab. 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Verein zur Förderung des Brandschutzes in der Stadt Egeln e.V.:

Ingolf Schmidt zum neuen 1. Vereinsvorsitzenden gewählt

(09/2016) Der "Verein zur Förderung des Brandschutzes in der Stadt Egeln e.V." - Förderverein der Feuerwehr Egeln, führte auf seiner Mitgliederversammlung am 30. Juli 2016 Vorstandswahlen durch. Zum neuen 1. Vereinsvorsitzenden wurde Ingolf Schmidt gewählt. Der 2. Vorsitzende Andreas Nitschwetz und die Schatzmeisterin Ute Schulze kandidierten erneut und wurden im Amt bestätigt.  

Der vorherige 1. Vereinsvorsitzende Heiko Schneider trat nicht wieder zur Wahl an. Er hatte das Amt drei Jahre lang inne. Ingolf Schmidt wurde als Nachfolger einstimmig durch die Mitgliederversammlung gewählt. Schmidt ist seit 1975 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Egeln. Im Zeitraum von 1996 bis 2006 leitete er als Stadtwehrleiter zehn Jahre lang die Geschicke der Egelner Wehr. Ingolf Schmidt gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Fördervereins. Der Verein wurde im Jahr 2001 aus der Taufe gehoben. 

Ingolf Schmidt nahm die Wahl an und bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Seinem Vorgänger dankte er für die geleistete Arbeit.

Für sein Amt als 1. Vereinsvorsitzender hat sich Ingolf Schmidt vor allem vorgenommen, den Bestand des Vereins von derzeit 53 Mitgliedern weiter auszubauen. Außerdem will er die Beziehungen zu den zahlreichen Förderern und Sponsoren der Feuerwehr Egeln intensivieren und neue Förderer hinzugewinnen. Eine erste Amtshandlung ist die Organisation des Jubiläums des Fördervereins, der in diesem Jahr 15 Jahre alt wird. Eine Jubiläumsfeier wird Ende Oktober diesen Jahres stattfinden.

Auf der Mitgliederversammlung am 30. Juli 2016 wurden neben den Wahlhandlungen verschiedene Beschlüsse gefasst. So stimmten die Vereinsmitglieder darüber ab, für die 150-Jahrfeier der Feuerwehr Egeln finanzielle Mittel bereitzustellen.

Alle wichtigen Informationen über den "Verein zur Förderung des Brandschutzes in der Stadt Egeln e.V.", dem Förderverein der Feuerwehr Egeln, findet man auf dieser Seite: >>> Förderverein ...

Bei der Mitgliederversammlung des "Vereins zur Förderung des Brandschutzes in der Stadt Egeln e.V." fanden Vorstandwahlen statt. Neuer 1. Vorsitzender des Fördervereins ist Ingolf Schmidt (2. von links), der Heiko Schneider (rechts) ablöst. Andreas Nitschwetz (links) und Ute Schulze (2. von rechts) wurden als 2. Vereinsvorsitzender und Schatzmeisterin im Amt bestätigt.  

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

150 Jahre Feuerwehr Egeln:

Stolzes Jubiläum wurde groß gefeiert

 

(09/2016) Die Feuerwehr Egeln konnte in diesem Jahr ihr 150-jähriges Jubiläum feiern. Im September 1866 gegründet, gehört die Egelner Wehr zu einer der ältesten Feuerwehren in Sachsen-Anhalt. Gefeiert wurde am 2. und 3. September 2016. 

Den Bericht über die Feierlichkeiten gibt es hier ...

 

 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Schöne Geste:

Unfallopfer bedankt sich bei der Feuerwehr Egeln für Rettung

(07/2016) Es ist eine schöne Geste, wenn sich Menschen, denen die Feuerwehr aus größter Not hilft, den Weg zu uns zu finden, um Danke zu sagen. So geschehen am Freitag den 8. Juli, als Kathy Monse, die im März dieses Jahres einen schweren Verkehrsunfall erlitt, beim Ausbildungs-Dienstabend der Feuerwehr Egeln vorbeischaute, um sich für ihre Rettung zu bedanken. 

Diesen Tag und seine Folgen wird die junge Frau nie vergessen. Am Morgen des 7. März 2016 war sie mit ihrem Auto auf der B 180 unterwegs. Zwischen Egeln und Schneidlingen kommt es zum folgenschweren Frontalzusammenstoß mit einem anderen PKW. Beide Fahrerinnen, die jeweils alleine in ihren Autos sitzen, erleiden schwerste Verletzungen. Kathy Monse wird in ihrem Peugeot stark eingeklemmt und kann das Fahrzeug nicht mehr verlassen.

Ersthelfer an der Unfallstelle wählen den Notruf. Statt der 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst rufen sie jedoch die 110 an, den Notruf der Polizei. Die Polizeileitstelle muss den Einsatz erst weitervermitteln an die zuständige Rettungsleitstelle. Um 7:12 Uhr alarmiert diese dann die Feuerwehr Egeln. Wenige Minuten nach dem Alarm sind bereits zwei Fahrzeuge der Egelner Wehr auf dem Weg zur Unfallstelle. Leider sind die Angaben zum Unfallort, die die Feuerwehrleute erhalten haben, nicht sehr präzise, so dass der Unfall anfangs ein paar Kilometer weiter vermutet wurde. Wieder verstreichen einige wertvolle Minuten, bis die Feuerwehr endlich an der Einsatzstelle eintrifft.

Sofort wird mit der Rettung der Peugeot-Fahrerin begonnen, was sich sehr schwierig gestaltete. Die junge Frau war kompliziert im Unfallfahrzeug eingeklemmt. Unter Zuhilfenahme diverser hydraulischer Rettungsgeräte und mit größter Behutsamkeit gelingt es schließlich nach ca. 45 Minuten, das Unfallopfer zu befreien und an den Rettungsdienst zu übergeben. Mit schwersten Verletzungen kommt sie ins Krankenhaus. Während der Rettung helfen die Einsatzkräfte auch bei der Erstversorgung der Fahrerin des anderen PKW mit.

Kathy Monse bedankte sich für den Einsatz der Feuerwehrleute und überreichte uns ein Präsent. Wir freuen uns sehr, dass es ihr wieder besser geht und wünschen weiterhin gute Fortschritte bei der Genesung!

Kathy Monse bedankte sich für den Einsatz der Feuerwehrleute und überreichte ein Präsent.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wettkampf im Löschangriff:

Jugendfeuerwehr Egeln belegte tollen zweiten Platz!

(06/2016) Beim Kreisjugendfeuerwehrtag, der am 11. Juni 2016 auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Bernburg stattfand, hat die Mannschaft der Jugendfeuerwehr Egeln in der Altersklasse II (15-18 Jahre) einen hervorragenden 2. Platz in der Disziplin "Löschangriff nass" belegt. Unsere Jungs und Mädels kamen auf 40,77 Sekunden, in denen der Löschangriff aufgebaut die Zielbehälter gefüllt waren.

Insgesamt gingen 22 Mannschaften an den Start. Die Teams aus dem Altkreis Aschersleben räumten die vordersten Plätze ab: Sieger beim Löschangriff wurde die Mannschaft aus Mehringen mit einer Zeit von 35,52 Sekunden. 

Unserem Jugendfeuerwehr-Team und ihren Betreuern herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Abschneiden beim Wettkampf! Die Mannschaft bestand aus: Josefin Stern (Strahlrohr links), Alica Zunder (Strahlrohr rechts), Dustin Koch (Verteiler), Vanessa Strycki und Dave Ziege (Saugschläuche) sowie Jonas Erbs (Saugkorb) und den Betreuern und Ausbildern Michael Witte (Maschinist), Andreas Mosel und Dieter Nitschwetz. 

 

 

 

    

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Berufsfeuerwehrtag 2016:

Egelner Feuerwehrnachwuchs konnte Erlerntes praktisch anwenden

(06/2016) Die Jugendfeuerwehr Egeln hat am Wochenende des 21. und 22. Mai 2016 ihren Berufsfeuerwehrtag durchgeführt. Das traditionelle Ausbildungswochenende war wieder ein Höhepunkt im Ausbildungsjahr unseres Feuerwehrnachwuchses. Diesmal lief die Veranstaltung nicht ohne Hindernisse ab: Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Egeln mussten an dem Wochenende parallel zu mehreren echten größeren Einsätzen ausrücken, siehe unter "Einsätze". Trotzdem konnte alles nach Plan durchgeführt werden. 

Begonnen wurde der Berufsfeuerwehrtag wie bei einer richtigen Berufsfeuerwehr mit einem Antreten und der Übernahme der Wache um 8 Uhr morgens am Samstag den 21.05.2016. Danach stand eine Stärkung mit einem gemeinsamen Frühstück für die 14 Jugendfeuerwehrleute und ihre Ausbilder auf dem Dienstplan. Kaum gefrühstückt, wurde zum ersten Mal Alarm für den Feuerwehrnachwuchs ausgelöst. Auf dem Egelner Sportplatz brannte es. Der Kleinbrand, wie sich vor Ort herausstellte, war schnell gelöscht. Danach wurde Ausbildung in Theorie und Praxis durchgeführt. Und schon wieder wurde Alarm ausgelöst. Diesmal sollten die Jugendfeuerwehrleute bei zwei Einsätzen einen Sturmschaden beseitigen und den Rettungsdienst unterstützen. 

Nach dem Mittagessen gab es etwas für die körperliche Fitness zu tun: Wie für richtige Feuerwehrleute war Dienstsport angesagt. Dem gemeinsamen Kuchenessen am Nachmittag folgte wieder eine Ausbildungseinheit. Für die Jugendfeuerwehrleute stand Knotenkunde auf dem Lehrplan. Nach dem Abendbrot hatte die Wachschicht dann dienstfrei. Kurze Zeit später dann erneut zwei Alarmierungen: Erst galt es, ausgelaufenes Öl aufzunehmen, dann musste noch eine Bergung aus einem Gewässer durchgeführt werden. Gegen 22 Uhr war dann endlich die wohlverdiente Nachtruhe angesagt.

Unsanft wurde unser Feuerwehrnachwuchs am nächsten Morgen geweckt: Um 6:30 ging der nächste Alarm ein. Ein Containerbrand musste gelöscht werden. Danach frühstückten die Jugendfeuerwehrleute und werteten den Berufsfeuerwehtag gemeinsam mit ihren Ausbildern aus. Danach wurde die Wache um Punkt 10 Uhr übergeben. Ein spannender und erlebnisreicher 24-Stunden-Dienst war zu Ende. 

Ein besonderes Dankeschön an die Egelner Jugendfeuerwehrleute für ihre Einsatzbereitschaft und den Ausbildern und Betreuern Andreas Wettin, Holger Ritschel, Andreas Mosel, Michael Witte, René Zeckert, Dieter Nitschwetz und Andreas Nitschwetz für ihre Ideen und Mithilfe! Nachfolgend einige Bilder des Berufsfeuerwehrtages 2016:

  

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

1075 Jahre Stadtjubiläum:

Die Egelner Feuerwehr war dabei

(06/2016) Die Stadt Egeln feierte vom 7. bis 12. Juni 2016 ihr 1075-jähriges Jubiläum. Bei der Feuerwehr Egeln fand anlässlich der Feierlichkeiten am Mittwoch den 8. Juni 2016 ein großes Kinderfest statt. Hunderte kleine Besucher kamen mit ihren Eltern zur Feuerwache in der Worthstraße und konnten Einiges erleben. Neben den Feuerwehrautos und der Technik zum Bestaunen und Anfassen gab es Hüpfburgen, Zielspritzen, Sportgeräte und so einige Überraschungen mehr für die Kleinen. Wir haben uns über den zahlreichen Besuch sehr gefreut!

Neben dem Kinderfest war die Feuerwehr Egeln auch in die weiteren Feierlichkeiten anlässlich des Stadtjubiläums eingebunden. Die Feuerwehrleute und die Fahrzeuge waren Teil des großen Festumzugs am Samstag den 11. Juni. Für die Veranstaltungen auf der Wasserburg am Freitag, Samstag und Sonntag wurden Brandsicherheitswachen gestellt. Auch die anderen Wehren der Verbandsgemeinde waren eingebunden und kümmerten sich zum Beispiel um die Absperrungen für den Festumzug.

Einige Bildimpressionen des Kinderfestes und vom Umzug haben wir hier zusammengestellt:

 

 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

1075-Jahrfeier der Stadt Egeln:

Die Freiwillige Feuerwehr lädt zum Kinderfest am Mittwoch den 8. Juni 2016 ein

(05/2016) Die Stadt Egeln feiert vom 7. bis 12. Juni 2016 ihr 1075-jähriges Jubiläum. Anlässlich der Feierlichkeiten findet bei der Feuerwehr Egeln in und an der Feuerwache in der Worthstraße am Mittwoch den 8. Juni ab 15 Uhr ein Kinderfest statt, zu dem alle Kinder aus Egeln und Umgebung und ihre Eltern herzlich eingeladen sind! 

Bei der Feuerwehr, die in diesem Jahr auch ein stolzes Jubiläum, nämlich das 150-jährige feiert, gibt es eine Menge zu erleben und entdecken: Vom Kreissportbund stehen eine Hüpfeburg, Stelzen und viele andere Sport- und Spielgeräte bereit. Die Feuerwehrleute laden ein, die Feuerwehrautos und die Technik zu entdecken und führen so einiges vor. Zudem wird es die eine oder andere Überraschung geben. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. 

Wir freuen uns auf regen Besuch und hoffen natürlich auf schönes Wetter!

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Egeln:

Rückblick auf zwei Jahre Dienst- und Einsatzgeschehen

(04/2016) Die Feuerwehr Egeln hat am Samstag den 9. April 2016 ihre Jahreshauptversammlung durchgeführt. Da aus verschiedenen Gründen im letzten Jahr keine Versammlung stattfinden konnte, wurde diesmal eine Rückschau auf zwei Jahre gehalten. Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden sowie Gäste aus Politik, Verwaltung und von weiteren Feuerwehren waren dazu in der Feuerwache in der Worthstraße erschienen. Weiterlesen ...  

>>> Hier geht es zum vollständigen Artikel ...

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Erster Abschnitt des Grundlehrgangs erfolgreich absolviert:

Fünf neue Einsatzkräfte für die Feuerwehr Egeln

(04/2016) Die Feuerwehr Egeln freut sich über personelle Verstärkung: Fünf Feuerwehrleute haben vor wenigen Tagen den ersten Abschnitt des Feuerwehr-Grundlehrganges erfolgreich absolviert und stehen nun als Anwärter für den Dienst in unserer Wehr zur Verfügung. Besonders stolz sind wir darauf, das alle fünf Neuen aus den Reihen des eigenen Nachwuchs stammen und bereits Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr waren.

Karsten Jünemann, Leon-Pascal Ziege, Josefin Stern, Alexander Gittler und Dustin Koch drückten an den Wochenenden zwischen dem 27.02. und 03.04.2016 fleißig die Schulbank in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Staßfurt. 70 Stunden Theorie und Praxis standen auf dem Plan. Abschließend folgte eine schriftliche und eine praktische Prüfung. Der Ehrgeiz hat sich für unsere neuen Feuerwehrleute gelohnt: Alle haben die Prüfung bestanden. Von nun an rücken sie mit zu den Einsätzen aus und werden dabei von den erfahrenen Einsatzkräften begleitet und unterstützt. 

Den zweiten Abschnitt der Feuerwehr-Grundausbildung werden unsere neuen Feuerwehrleute von nun an in den kommenden Monaten während der Standortausbildung innerhalb der Feuerwehr Egeln absolvieren. Parallel dazu werden weitere Lehrgänge in Staßfurt besucht, wie z.B. die Sprechfunkausbildung und der Lehrgang Atemschutzgeräteträger.    

Karsten Jünemann, Leon-Pascal Ziege, Josefin Stern, Alexander Gittler und Dustin Koch (von links nach rechts) sind die neuen Einsatzkräfte bei der Feuerwehr Egeln. Sie haben den ersten Abschnitt des Feuerwehr-Grundlehrganges erfolgreich absolviert.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Kindergartenkinder besuchen die Egelner Feuerwehr

(03/2016) Die Kinder der KiTa "Apfelbäumchen" besuchten die Feuerwehr Egeln. Die Feuerwehrleute Michael Witte und Dieter Nitschwetz führten die Kleinen durch die Räume der Feuerwache und zeigten die Ausrüstung der Wehr. Großes Erstaunen riefen die unzähligen Gerätschaften hervor, die auf den Egelner Feuerwehrautos vorhanden sind. Vielleicht haben ja einige Kinder später Interesse und treten in unsere Kinder- und Jugendfeuerwehr ein?   

Lesen Sie dazu einen Bericht aus dem "Salzlandkurier" der "Volksstimme" vom 15.03.2016 (Text und Fotos von René Kiel):

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

[ <<< zurück zu „Aktuelles“ ]     [ Startseite ]

>>> nach oben