Startseite

Aktuelles

Das sind wir

Jugendfeuerwehr

Kinderfeuerwehr

Einsätze

Ausbildung

Fahrzeuge

Technik

Feuerwache

Förderverein

Geschichte

Links

Impressum und Datenschutz

> Freiwillige Feuerwehr Stadt Egeln > Einsätze

ALARM! - Einsätze der Feuerwehr Egeln

 

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Egeln wird jedes Jahr zu etwa 70 Einsätzen und mehr gerufen. Dabei handelt es sich nicht nur um Brandeinsätze unterschiedlicher Art, sondern auch um diverse technische Hilfeleistungen, wie z.B. bei Verkehrsunfällen oder Sturmschäden. 

In der Vergangenheit hatte die Feuerwehr Egeln schon so manchen schwierigen Einsatz zu bewältigen:
Das Jahrhunderthochwasser der Bode von 1994, die Elbefluten 2002 und 2013, ein Flugzeugabsturz 1996, Gebäudeeinstürze, diverse Großbrände, Unfälle und Havarien mit gefährlichen Stoffen und Gütern zählen dazu.
Im der untenstehenden Tabelle haben wir die Einsätze des aktuellen und der vergangenen Jahre chronologisch für Sie zusammengestellt.

Hinweis zum Urheberrecht:

Sämtliche Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne die ausdrückliche Zustimmung der Redaktion nicht weiterverwendet werden!

Einsätze vergangener Jahre:

>>> Einsätze 2019 >>> Einsätze 2018 >>> Einsätze 2017 >>> Einsätze 2016
>>> Einsätze 2015 >>> Einsätze 2014 >>> Einsätze 2013 >>> Einsätze 2012
>>> Einsätze 2011 >>> Einsätze 2010 >>> Einsätze 2009 >>> Einsätze 2008
>>> Einsätze 2007 >>> Einsätze 2006 >>> Einsätze 2005 >>> Einsätze 2004
>>> Einsätze 2003 >>> Einsätze 2002

aktuelle Einsätze des Jahres 2020:

Nr.: Datum: Uhrzeit: Einsatzauftrag: Einsatzort:
033 07.07.2020 05:18 Tragehilfe für Rettungsdienst Westeregeln, Schacht 3

Kurzbeschreibung: Die Feuerwehr Egeln wurde gerufen, um die Feuerwehr Egeln und den Rettungsdienst beim Transport einer Person von einer Wohnung in den bereitstehenden Rettungswagen zu unterstützen. 

ausgerückt: HLF 20 - MTF  

Einsatzende: 06:15

032 22.06.2020 11:51 Tragehilfe für Rettungsdienst Wolmirsleben, Lange Straße

Kurzbeschreibung: Die Feuerwehr Egeln wurde gerufen, um den Rettungsdienst beim Transport einer Person von einer Wohnung in den bereitstehenden Rettungswagen zu unterstützen. 

ausgerückt: HLF 20  

Einsatzende: 12:30

024-031 13.06.2020 19:50 Unwetter - Wasserschäden Stadtgebiet

Kurzbeschreibung: Durch eine Unwetterfront mit Starkregen kam es im Stadtgebiet lokal zu Überflutungen. Die Feuerwehr Egeln bildete in der Feuerwache eine örtliche Einsatzleitung. Nach und nach wurden die Einsätze abgearbeitet. Vorwiegend waren es Keller, die durch die Einsatzkräfte abgepumpt werden mussten.  

ausgerückt: LF 20/16 - HLF 20 - MTF  

Einsatzende: 23:30

023 13.06.2020 20:00 Unwetter - Personen in Notlage Klosterstraße

Kurzbeschreibung: In einer Gartenanlage waren Kinder in einer Gartenlaube während des Unwetters in Panik geraten. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr evakuierten die Kinder aus der Laube und betreuten sie vorübergehend in der Feuerwache in der Worthstraße bis zum Eintreffen der Eltern. 

ausgerückt: LF 20/16 - HLF 20 - MTF  

Einsatzende: 20:15

022 13.06.2020 19:50 Unwetter - Wasserschäden Magdeburger Straße / Stadtgebiet

Kurzbeschreibung: Durch eine Unwetterfront mit Starkregen kam es im Stadtgebiet lokal zu Überflutungen. Die Feuerwehr Egeln bildete in der Feuerwache eine örtliche Einsatzleitung. Nach und nach wurden die Einsätze abgearbeitet. Vorwiegend waren es Keller, die durch die Einsatzkräfte abgepumpt werden mussten. An einem Einkaufsmarkt in der Magdeburger Straße stand zum wiederholten Male eine Laderampe unter Wasser, die ebenfalls abgepumpt wurde.  

ausgerückt: LF 20/16 - HLF 20 - MTF  

Einsatzende: 23:30

Einsatzbild: © Feuerwehr Egeln

021 06.06.2020 06:16 VKU mit eingeklemmter Person B 81 Richtung Kroppenstedt, Hakeborner Kreuzung

Kurzbeschreibung: Im Kreuzungsbereich waren durch einen Vorfahrtsfehler zwei PKW zusammengestoßen. Ein PKW kam halb auf der Beifahrerseite, halb auf dem Dach im Straßengraben zum Liegen. In diesem Fahrzeug wurden zwei Insassen verletzt, der Fahrer wurde eingeklemmt. Die Fahrerin des anderen Fahrzeugs wurde ebenfalls verletzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Egeln sicherten die Unfallstelle und befreiten den eingeklemmten Insassen mit hydraulischen Rettungsgeräten aus seinem Fahrzeug. Dazu musste das Fahrzeug mit einem Stabilisierungssystem abgestützt werden. Die eingeklemmte Person wurde an den Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Versorgung übergeben. 

ausgerückt: HLF 20 - LF 20/16 - FF Unseburg

Einsatzende: 07:30

Einsatzbilder: © Feuerwehr Egeln

020 04.06.2020 10:13 Person in Notlage Am Mühlenholz

Kurzbeschreibung: Dieser Einsatz stellte sich als Fehlalarm heraus. Keine weitere Einsatzhandlung für die Feuerwehr Egeln. 

ausgerückt: HLF 20 

Einsatzende: 11:00

019 03.06.2020 11:23 Person in Notlage Am Mühlenholz

Kurzbeschreibung: Auf einem Baugerüst hatte ein Arbeiter in Höhe des 2. Obergeschosses Verletzungen erlitten und konnte das Gerüst nicht mehr eigenständig verlassen. Mit der Drehleiter konnte er auf der am Korb montierten Krankentrage sicher und schonend vom Gerüst auf den Boden transportiert und dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben werden. 

ausgerückt: DLA(K) 23-12 - HLF 20 

Einsatzende: 12:30

Einsatzbild: © Feuerwehr Egeln

018 29.05.2020 22:25 Brand von Gartenabfällen Am Mühlenholz

Kurzbeschreibung: Auf ca. 25 Quadratmetern brannten Gartenabfälle, die auseinandergezogen und mit einem C-Rohr abgelöscht wurden. 

ausgerückt: LF 20/16 - HLF 20 - MTF  

Einsatzende: 23:45

017 27.05.2020 16:05 Ödlandbrand Ascherslebener Straße

Kurzbeschreibung: Nahe einer Holzhandlung brannten ca. 100 Quadratmeter Ödland.  Das Feuer wurde mit zwei C-Rohren gelöscht, eine Nachkontrolle erfolgte mittels Wärmebildkamera. 

ausgerückt: LF 20/16 - HLF 20 - DLA(K) 23-12

Einsatzende: 17:00  

016 18.05.2020 13:04 Wohnhausbrand Borne, Atzendorfer Straße

Kurzbeschreibung: Bei einem verheerenden Wohnhausbrand wurde eine Doppelhaushälfte nahezu vollständig zerstört, die andere schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr Egeln unterstützte die Löscharbeiten, zu denen insgesamt sechs freiwillige Feuerwehren der Verbandsgemeinde Egelner Mulde alarmiert wurden, mit der Drehleiter und dem Löschgruppenfahrzeug LF 20.

Der Alarm für die Feuerwehr Egeln erfolgte um 13:04 Uhr. Beim Eintreffen der Egelner Einsatzfahrzeuge waren die Feuerwehren Borne und Unseburg bereits im Einsatz und hatten zur Brandbekämpfung mehrere C-Rohre vorgenommen. Eine Hälfte des Doppelhauses und ein angebauter Schuppen standen im Vollbrand, die zweite Haushälfte wurde teilweise von den Flammen erfasst. Drei Personen, die sich in dem Doppelhaus befunden hatten, wurden rettungsdienstlich versorgt. Zwei größere Gasflaschen konnten von den Einsatzkräften aus dem Brandobjekt geborgen und gekühlt werden. Von der Egelner Drehleiter wurde ein Rohr im Außenangriff eingesetzt, zudem gingen die Egelner Trupps wechselweise mit den Kameradinnen und Kameraden der anderen im Einsatz befindlichen Wehren mit mehreren C-Rohren im Innenangriff vor. Die Wasserversorgung wurde durch Unterflurhydranten und eine Zisterne sichergestellt. Um an letzte Glutnester zu gelangen, mussten über die Drehleiter Teile der Dachbedeckung aufgenommen werden.

An dem Doppelhaus entstand laut Polizeimeldung ein geschätzter Schaden in Höhe von 400.000 Euro.

ausgerückt: LF 20/16 - DLA(K) 23-12 - FF Borne - FF Wolmirsleben - FF Unseburg - FF Tarthun - FF Etgersleben

Einsatzende: 18:00  

Einsatzbilder: © Feuerwehr Egeln

015 24.03.2020 21:45 Hilflose Person hinter verschlossener Tür Oberknick

Kurzbeschreibung: Die Feuerwehr Egeln wurde gerufen, weil eine hilflose Person hinter einer verschlossenen Haustür vermutet wurde. Vor Ort wurde durch einen Trupp das Objekt erkundet und über ein Tor ein Zugang geschaffen. Anschließend wurde die Räumlichkeit an den Rettungsdienst für weitere Maßnahmen übergeben. Leider kam jede Hilfe zu spät, die Person wurde tot aufgefunden.

ausgerückt: HLF 20 - DLA(K) 23-12 - MTF  

Einsatzende: 22:20  

014 19.03.2020 08:25 Brand einer Filteranlage Mühlenstraße

Kurzbeschreibung: Als Kleinbrand gemeldet, entpuppte sich der Brand einer Filteranlage in einem Betrieb als langwieriger Einsatz. Die Anlage musste zur Brandbekämpfung umfangreich demontiert werden, um an alle Brandnester zu gelangen. Die Arbeiten zogen sich über längere Zeit hin. Abschließend wurde die Brandstelle gründlich mittels Wärmebildkamera kontrolliert.

ausgerückt: LF 20/16  

Einsatzende: 11:00  

Einsatzbilder: © Feuerwehr Egeln

013 18.03.2020 14:13 VKU mit PKW-Brand B 81 Magdeburg Richtung Egeln

Kurzbeschreibung: Die Feuerwehr Egeln wurde zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 81 alarmiert. Auf der Fahrbahn Magdeburg in 
Richtung Egeln waren wenige Kilometer vor Egeln zwei PKW kollidiert. Ein Pickup-Truck überschlug sich in der Folge, der andere PKW geriet in Brand. Beim Eintreffen der Feuerwehr Egeln wurden vier verletzte Personen festgestellt, ein PKW befand sich im Vollbrand. Sofort wurde die Einsatzstelle abgesichert und ein Löschangriff durch einen Atemschutztrupp mit dem Schnellangriff mit Schaumpistole eingeleitet. Zudem wurden weitere Rettungswagen zur Versorgung der Verletzten an die Einsatzstelle beordert. Nach Beendigung der Löscharbeiten und Bergung der Fahrzeuge konnte der Einsatz beendet werden. Die B 81 war während des Einsatze zeitweise in beide Richtungen voll gesperrt.

ausgerückt: HLF 20 - LF 20/16 

Einsatzende: 16:00  

Einsatzbilder: © Feuerwehr Egeln

012 14.03.2020 20:44 Unklare Brandmeldung  Am Hunnengraben

Kurzbeschreibung: Die Feuerwehr Egeln wurde gerufen, weil an der Egelner Wasserburg ein Feuerschein wahrgenommen worden war. Vor Ort wurde eine Feuerschale festgestellt, welche dort von Anwohnern betrieben wurde. Keine weitere Einsatzhandlung.

ausgerückt: HLF 20 - LF 20/16 

Einsatzende: 21:15  

011 24.02.2020 11:53 Beseitigung einer Gefahrenstelle Magdeburger Straße

Kurzbeschreibung: In einem Baum hingen drei große lose Äste und drohten hinunterzufallen. Sie wurden mithilfe der Drehleiter entfernt und mit der Kettensäge zerkleinert. 

ausgerückt: DLA(K) 23-12

Einsatzende: 13:00  

010 13.02.2020 21:03 Wohnhausbrand Tarthuner Straße

Kurzbeschreibung: Die Feuerwehr Egeln wurde zu einem Wohnhausbrand alarmiert. Die ersten Meldungen hörten sich dramatisch an: In dem brennenden Gebäude sollte sich möglicherweise noch eine Person aufhalten. Innerhalb weniger Minuten rückte der gesamte Löschzug mit allen verfügbaren Einsatzkräften aus. Die Anfahrt gestaltete sich mühselig, da der Schäfergraben (Ehle) die kurze Anfahrt zum Einsatzobjekt über die Tarthuner Straße unmöglich machte und deswegen eine längere Anfahrt über die Straße Röthefeld und einen schlecht ausgebauten Feldweg in Kauf genommen werden musste. 

Vor Ort bestätigte sich die Meldung, ein eingeschossiges Wohnhaus befand sich fast komplett in Vollbrand. Sofort wurden zwei Trupps unter schwerem Atemschutz mit dem Auftrag der Personensuche und Menschenrettung in das Einsatzobjekt beordert. Parallel begannen zwei weitere Trupps unter Vornahme von 2 C-Rohren mit der Brandbekämpfung. Die weiteren alarmierten Einheiten des Löschzug 1 der Verbandsgemeinde Egelner Mulde mit den Feuerwehren Etgersleben, Hakeborn und Westeregeln trafen kurz danach ebenfalls an der Einsatzstelle ein. Somit standen unmittelbar weitere Atemschutzgeräteträger zur Verfügung. Zudem konnte eine stabile Wasserversorgung über Hydranten aufgebaut und eine zentrale Atemschutzüberwachung eingerichtet werden. Weitere Rohre wurden zur Brandbekämpfung an dem immer noch intensiv brennenden Gebäude vorgenommen. Eine Person wurde hingegen nicht im Objekt aufgefunden und wie sich kurze Zeit später herausstellte, hatte sich diese zum Zeitpunkt des Brandes nicht in dem Haus aufgehalten. Die Einsatzstelle konnte mit Hilfe der Drehleiter großflächig ausgeleuchtet werden, was in dem unwegsamen Gelände zur Absicherung der Einsatzstelle wesentlich beitrug. Nach und nach zeigte der Löschangriff von innen und außen Wirkung und die Restlöscharbeiten konnten beginnen. Auf Grund der Intensität des Brandes und des Wasserreinsatzes entstand an dem Gebäude ein hoher Sachschaden. Nach einer umfangreichen Nachkontrolle konnte die Einsatzstelle gegen 01:30 Uhr des Folgetages verlassen werden. Gegen 02:30 Uhr war die Einssatzbereitschaft der Feuerwehr Egeln wieder hergestellt. Allen eingesetzten Kräften der Feuerwehren der Verbandsgemeinde herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit vor Ort bei diesem Einsatz!

ausgerückt: LF 20/16 - DLA(K) 23-12 - HLF 20 - MTF - FF Etgersleben - FF Hakeborn - FF Westeregeln  

Einsatzende: 14.02.2020; 02:30 

Einsatzbilder: © Feuerwehr Egeln

 

 

 

 

 

009 10.02.2020 06:20 Sturmschaden Hakeborner Weg

Kurzbeschreibung: Der Orkan "Sabine" sorgte auch in der Egelner Mulde für einige Einsätze der Feuerwehren. Die Feuerwehr Egeln wurde in diesem Fall alarmiert, weil ein Baum auf die Straße und ein geparktes Auto gestürzt war. Der Baum wurde durch die Einsatzkräfte beseitigt.

ausgerückt: LF 20/16  

Einsatzende: 06:50  

008 09.02.2020 22:50 Sturmschaden Landstraße Höhe Schacht 4

Kurzbeschreibung: Der Orkan "Sabine" sorgte auch in der Egelner Mulde für einige Einsätze der Feuerwehren. Die Feuerwehr Egeln wurde in diesem Fall alarmiert, weil ein Baum auf die Straße gestürzt war. Er wurde durch die Einsatzkräfte entfernt und das Hindernis beseitigt.

ausgerückt: HLF 20  

Einsatzende: 23:05  

007 09.02.2020 22:45 Sturmschaden an Ampelanlage Kreuzung B 81 / B 180

Kurzbeschreibung: Der Orkan "Sabine" sorgte auch in der Egelner Mulde für einige Einsätze der Feuerwehren. Die Feuerwehr Egeln wurde in diesem Fall alarmiert, weil ein Teil der Ampelanlage durch den Wind verdreht war, jedoch noch an einer Sicherheitseinrichtung hing. Die zuständige Straßenmeisterei wurde benachrichtigt. Es ergab sich vor Ort kein weiterer Handlungsbedarf für die Einsatzkräfte.

ausgerückt: LF 20/16 - DLA(K) 23-12

Einsatzende: 23:05  

006 09.02.2020 21:00 Sturmschaden Am Hunnengraben

Kurzbeschreibung: Der Orkan "Sabine" sorgte auch in der Egelner Mulde für einige Einsätze der Feuerwehren. Die Feuerwehr Egeln wurde in diesem Fall alarmiert, weil ein Baum gegen ein Haus gestürzt war. Es ergab sich jedoch kein weiterer Handlungsbedarf für die Einsatzkräfte.

ausgerückt: LF 20/16  

Einsatzende: 21:15  

005 30.01.2020 12:04 Scheunenbrand Schneidlingen, Steingasse

Kurzbeschreibung: Die Feuerwehr Egeln wurde nach Schneidlingen zur Unterstützung bei der Bekämpfung eines Brandes eine landwirtschaftlichen Gebäudes alarmiert. Bei Ankunft der Egelner Einsatzkräfte brannte die Scheune im Inneren und im Bereich des Dachstuhls teilweise in voller Ausdehnung. Die ebenfalls alarmierten Feuerwehren aus Schneidlingen, Groß Börnecke und Hecklingen hatten bereits mit der Brandbekämpfung begonnen. Mit einem C-Rohr und einem Rohr über die Egelner Drehleiter wurden die Löscharbeiten durchgeführt und das Feuer schließlich gelöscht.

ausgerückt: LF 20/16 - DLA(K) 23-12 - FF Schneidlingen - FF Groß Börnecke - FF Hecklingen      

Einsatzende: 16:00

Einsatzbilder: © Feuerwehr Egeln

004 24.01.2020 16:22 Unklare Brandmeldung Schwaneberger Weg 

Kurzbeschreibung: E wurde durch einen Autofahrer ein Feuerschein gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass auf einem Privatgrundstück Grünzeug verbrannt wurde. Der Einsatz wurde ohne weitere Handlung abgebrochen. 

ausgerückt: LF 20/16

Einsatzende: 17:00

003 13.01.2020 21:10 Hilflose Person hinter verschlossener Tür Mühlenholz

Kurzbeschreibung: Paralleleinsatz zu Nr. 2. Die Feuerwehr Egeln gerufen, weil sich eine hilflose Person hinter einer verschlossenen Wohnungstür befand. Das LF 20 wurde von der Einsatzstelle von Einsatz Nr. 2 abberufen und fuhr unverzüglich die nächste Einsatzstelle im Egelner Mühlenholz an. Vor Ort bestätigte sich die Lage. Die Wohnungstür konnte durch die Einsatzkräfte mit technischen Hilfsmitteln gewalt- und zerstörungsfrei geöffnet werden. Die vorgefundene Person wurde an die anwesenden Kräfte des Rettungsdienstes übergeben. 

ausgerückt: LF 20/16

Einsatzende: 21:30

002 13.01.2020 19:56 VKU mit eingeklemmter Person Landstraße Egeln - Tarthun

Kurzbeschreibung: Ein PKW war von der Straße abgekommen und frontal mit der Fahrerseite gegen einen Baum geprallt. Fahrzeugführerin und Beifahrer erlitten dadurch zum Teil schwerste Verletzungen. Eine Person war auf der Fahrerseite im verunfallten PKW eingeklemmt. Die Feuerwehr Egeln war wenige Minuten nach der Alarmierung vor Ort und leitete sofort alle erforderlichen Maßnahmen zur technischen Rettung ein. Die Einsatzstelle wurde gesichert und ausgeleuchtet, eine Löschbereitschaft hergestellt und das Fahrzeug stromlos gemacht. Mittels hydraulischer Rettungsgeräte konnte die eingeklemmte Person zügig befreit und an den Rettungsdienst und Notarzt zur weiteren Behandlung übergeben werden. Die Feuerwehr unterstützte anschließend die Bergungsarbeiten. 

ausgerückt: HLF 20 - LF 20/16

Einsatzende: 21:45

Einsatzbild: © Feuerwehr Egeln

001 01.01.2020 00:24 Unklare Brandmeldung  Waldbad

Kurzbeschreibung: Der erste Einsatz des Jahres 2020 ließ nicht lange auf sich warten: Gegen 00:24 Uhr erfolgte am 1. Januar eine Alarmierung wegen einer unklaren Brandmeldung Richtung Egelner Waldbad. Die Leitstelle brach den Einsatz kurz nach dem Ausrücken der ersten Kräfte ab, es handelte sich offenbar um einen Fehlalarm.

ausgerückt: LF 20/16

Einsatzende: 00:45

>>> nach oben